Donnerstag, 30. Juni 2016

Besuch bei Amy ( 29. Juni 2016)


So richtig mag der Sommer ja noch nicht durchkommen......leider.

Dennoch waren wir schon froh, dass es nicht geregnet hat (zumindest nicht tagsüber), als wir jetzt bei meiner Schwester Petra waren. So konnten wir ein wenig die Sonne im Garten genießen.

Ich finde den Garten ja soooo schön. Er ist überschaubar, also nicht zu groß, relativ gerade und hat eine gute Form und vor allem, man schaut nur ins Grüne. Keine Häuser oder sonstigen Dinge versperren einen die Sicht. Richtig schön. Das hab ich natürlich ausgenutzt, um ein bissel zu knipsen. ;)

Madame Amy ließ sich aber nicht so gerne fotografieren. Sie war eh mehr im Gästezimmer zu finden,als bei uns.
Und die verrückte Emily dachte, sie wäre im Paradies, mit so viel Spielzeug, die herrliche Wiese und überhaupt......ich glaub, sie hat keine Minute ausgeruht oder geschlafen, die kleine Hibbelfurt. 




Ich liebe dieses Foto!!!
Sogar ihre lange Zunge, sie ist einfach charakteristisch für den Unfug, den sie ständig im Kopf hat. *lach*
Wie sie sich entwickelt hat, wahnsinn!!!
Sie ist sooo eine Schönheit!













Abends hatten wir ein Date mit Lars. *lol*
11 Monate alt und es war Liebe auf den ersten Blick. Was hatten die beiden einen Spaß im Garten von Lars Frauchen und Herrchen. Sogar sein Stofftier hat er Emily überlassen.



Direkt von der Terrasse aus, wo Lars wohnt, fließt  ein Flüsschen.
Und natürlich musste Emily sofort reinspringen. Sie liebt Wasser über alles und schwimmt auch super gerne.



Und hier noch mal alle 3 Wilden.........naja, 2 Wilde und eine Ruhige, auf einen Blick. Da waren alle aber schon ganz schön k.o. ;)


Und noch ein kleiner Bericht, wie es Emily und mir geht?

Es gibt gute und schlechte Tage. Emily an sich ist ein herzesnguter Hund. Aber oft leider und manchmal Gott sei Dank ist sie eine extreme Empathin.
Warum leider? Weil sie jede Gefühlsregung von mir  und auch von anderen Menschen spürt. Und wenn diese negativ sind, was ja in der heutigen Zeit bei fast allen menschlichen Emotionen der Fall ist (Stress, Wut, Ärger,  Frustration, Angst………..), dann reagiert sie darauf auch negativ.  Das ist manchmal echt schwer, denn mich ärgert so schnell etwas, wie z.B. heute das blöde Auto, was die ganze Zeit (obwohl Rückwärtsgang eingelegt) steht und just in dem Moment, an dem wir dann da vorbei gehen, fährt der Idiot los und schaut gar nicht, wer hinter ihm hergeht. Oder die Blagen, die uns entgegen kommen und Emily ärgern und mir dann noch frech den Mittelfinger zeigen.
Ich versuche dann mein Bestes, ruhig zu bleiben. Aber das geht halt nicht immer, das kennt ihr sicherlich aus, gell?
Andererseits ist es auch toll, dass Emily so empathisch ist, denn wenn jemand traurig ist, dann tut sie alles, um denjenigen zu trösten. Nicht nur bei mir. Z.B. letzten Freitag  hätte ich heulen können vor Liebe zu diesem Hund. Und zwar waren wir im Schwerter Wald spazieren und haben dort eine andere Hundehalterin getroffen, die auch eine Aussie-Hündin hatte. Allerdings schon 3 Jahre alt. Und sie war mit ihrer 14 Monate alten Tochter unterwegs, die sie die ganze Zeit im „Rucksack“ vor dem Bauch trug. Ich war ja schon megastolz, dass Emily ganz ruhig war und nicht an dem Kind hochsprang. Auf den letzten Metern ließ die Frau ihre Tochter dann laufen. Mir blieb beinahe das Herz in der Hose stecken.  Aber Emily war ganz ruhig und lief ganz langsam neben dem kleinen Mädchen her, als ob sie sie beschützen wollte. Das gefiel der anderen Hündin aber gar nicht und fing an zu bellen. Daraufhin erschreckte sich das kleine Mädchen und fing an zu weinen. Ich dachte schon, ohjeh, jetzt flippt Emily aus. Aber im Gegenteil. Sie drehte sich zu dem kleinen Mädchen und leckte ihr die Tränen vom Gesicht.  Ich glaub, nie war ich verliebter in meinen  Hund, als in diesem zärtlichen Augenblick. Der mir auch zeigte, dass Emily sehr wohl Kinder mag. Dass es eben nur auf die Kinder ankommt und welche Energie sie ausstrahlen.  Die Frau meinte dann noch zu ihrer Tochter: „Sollen wir Emily mit nach Hause nehmen ? Sie ist viel lieber als Pippa, gell?“  Und  dann hat die kleine Emily geknuddelt und war ganz glücklich, weil der eigene Hund sich wohl von der Kleinen nicht anfassen ließ.

Ja, das sind solche Momente, wo ich denke, so kann es bitte weiter gehen.  Aber nein. Immer wieder kommen Rückschläge.

Ich würde schon gerne noch in eine gute Hundeschule gehen, aber eine zu finden, in der man sich dann auch wohl fühlt, ist gar nicht so einfach. Und bezahlbar muss sie ja auch sein.

Emily macht sich, auf jeden Fall. Und es gibt oft Momente, wo ich megastolz auf meine Maus bin.
Aber leider gibt es auch Momente, wo mir einfach die Geduld und die Nerven fehlen. Einfach, weil ich das Gefühl habe, sie lernt es nie.  Einen Tag kommt sie ganz ohne auch nur einmal Bellen aus. Und kaum denkt man, ja, es geht aufwärts, ist sie am nächsten Tag der nervigste Hund, den es gibt, der alles und jeden anbellt und nur in der Leine hängt. Und dann fragt man sich, wann hört das auf? Wann ist sie endlich angekommen? Wann kann sie endlich entspannen? Wann kann ich mich endlich entspannen?..............

Apropos……..für uns war diese Woche auch wie Weihnachten.  Damit Emily lernt, sich zu entspannen, sollte sie in eine Box. Da ich aber keine habe und zur Zeit auch finanziell keine drin ist, hat sich ein liebe Aussie-Besitzerin aus Köln gemeldet und mir eine geschenkt, die sie doppelt hat. Und nicht nur das – sie hat für die Box auch noch ein passendes Kissen in Sternenoptik genäht. Das ist soooo toll. Am liebsten würde ich in die Box ziehen. ;) Emily muss sich erst mal langsam mit der Box anfreunden, aber ich glaube, das wird schon.

So, das war mein Roman für heute. Ich denke, ihr werdet auch in den nächsten Wochen noch ein Auf und Ab bei uns lesen.  So wird das Leben nicht langweilig. *lach*
Ich wünsche euch einen schönen Tag!!!!








Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML