Samstag, 28. Mai 2016

Wir leben noch ( 28. Mai 2016)


Hallo ihr Lieben,
bevor ich jetzt gleich mit Emily in den Wald fahre, wollte ich mich kurz einmal wieder bei euch melden. Die Zeit rast einfach so, dass ich es kaum schaffe, zu schreiben. Die, die mir über Facebook folgen, bekommen ja etwas mehr mit, denn so ein FB-Eintrag ist doch schneller geschrieben, als ein Blog-Post. Aber natürlich vermisse ich das Bloggen auch.

Heute waren Emily und ich beim Agility schnuppern. Es war nur eine Spaß-Runde mit Hürden auf 10cm Höhe und ganz gemächlich. Aber ich glaube, das ist für Emily für den Anfang genau das Richtige. Es waren auch nur noch 2 andere in dieser Gruppe, was natürlich toll ist, wenn die Gruppe nicht so groß ist. Das Frauchen von dem Schäferhund meinte dann so: "Ein Naturtalent, typisch Border Collie!". Ich so, ist aber ein Shepherd. ;) Aber stimmt, sie scheint wirklich ein Naturtalent zu sein. Und es hat ihr wahnsinnig Spaß gemacht und gefordert. Und das  ist ja die Hauptsache.  Die Stunde war um 10Uhr und jetzt um 15Uhr pennt sie immer noch. ;) Yeah.

Seit Kurzem spielen wir auch Ball. Das lenkt ihr Bellen ein wenig um und wir können entspannter spazieren gehen. Gott sei Dank ist sie kein Balljunkie. Oder auch leider. ;) Gott sei Dank deswegen, dass ich ihn ruhig an mich nehmen kann und sie dann ihren Weg geht oder auch mit anderen Hunden spielt. Ich kenne das von manch einem Hund anders, der dann wie bekloppt auf die Tasche starrt, in die der Ball verschwunden ist.  Leider deswegen, weil, wenn der Ball mal irgendwo hinfliegt, wo sie ihn nicht sofort findet, dann gibt sie das Suchen auch ganz schnell auf und widmet sich anderen Gerüchen.  ;) 
Von dem her verlieren wir auch viele Bälle. Wer also seine alten Tennisbälle loswerden möchte......immer gerne her damit. *ggg*




Beliebt bei Emily auch ist das Schlafen auf dem Balkon...........bei jedem Wetter. Und sehr gerne, wenn die Sonne scheint, auch unter dem Wäscheständer. 
Witzig, denn Kimba hatte immer Angst vor dem Wäscheständer, der ja gerne mal zusammen klappt und Krach macht. Aber er ist über Emily sogar schon einmal zusammen gefallen, weil der Wind so doll war, sie mag ihn trotzdem noch.






Nein, ihr meint nur, sie hätte viel Fell. *lach*
Aus ihrem Schwanz könnte man glatt noch einen kleinen Malteser machen oder so. 
Und ja, sie kann auch sauber aussehen, doch als das Foto entstand, kamen wir gerade aus dem Wald und da sind sooo viele schöne Matschlöcher und Tümpel und Bächlein und und und.........




Nun wird Emily bald schon 1 Jahr. Wahnsinn, wie die Zeit rennt. Und sie verlangt mir auch alles ab. 
Auch wenn die Fotos so schön aussehen und Emily wirklich eine Liebe ist, sie ist auch wirklich anspruchsvoll. 
Letzte Woche dachte ich darüber nach, ob ich Emily genommen hätte, wenn ich das Wissen von heute hätte, wie sie ist. Und es kamen 2 Antworten dabei raus. 
Die erste war, Nein, ich hätte sie nicht genommen. Zu viele Nerven, zu viele Tränen, zu viele Kosten, zu viel Angst, zu viel Ärger, zu viel von allem.
Und die 2. Antwort wäre gewesen, Ja, ich hätte sie genommen. Weil ich es nicht überleben würde, nicht zu wissen, wo sie ist und ob es ihr gut geht. 
So schwierig, anstrengend  und nervenraubend sie ist, sie hat sich so in mein Herz geschlichen mit ihrer "Ich kann doch gar nichts dafür" -Art.........ich lieb sie einfach. 

Viele die uns sehen, sagen "wow die hört aber gut".  Oder "man, wie die dich anhimmelt". 
Das stimmt auch. dagegen kann ich gar nichts sagen. Mittlerweile lasse ich auch die Schleppleine weg, weil sie doch eher für meine innere Sicherheit war, als dafür, weil Emily nicht gehört hätte. Sie hat mir eine gewisse Sicherheit verschafft, die sich aber nur in meinem Kopf abspielt. 
Deswegen muss es jetzt ohne gehen. 

Emily ist ein aufgeregter, unsicherer Hund. Und von daher eine Zeitbombe. Man kann mit ihr 2 Stunden schön spazieren gehen und sie lässt jeden Jogger, jeden Radfahrer vorbei, bellt nicht mal Kinder an. Und dann kommt eine Sache, vielleicht eine Frau, die sich bückt, um ihren Schuh zuzumachen und  sie tickt aus. 
Und dann wird man angesehen, als wäre man der letzte Mensch und hätte den letzten Hund. Dabei hat sie einfach nur Angst. Mich macht das immer sehr traurig.  Ich hoffe wirklich sehr, dass ich ihr irgendwann diese Sicherheit geben kann, die sie braucht,  damit sie sich draußen genauso sicher fühlt, wie in der Wohnung. 

Ich glaub schon, dass wir das schaffen. Sie ist ja noch so jung.
Und heute beim Agility waren so viele Fremde und nebenan waren nur durch einen Mini-Zaun getrennt Hühner und Gänse, die sogar teilweise rüber auf unseren Platz geflogen sind. Nix hat sie gemacht. Nicht mal gebellt. Es geht also, wir müssen nur daran arbeiten.

Diese Bilder hier sind von Pfingsten.







Und diese hier sind Donnerstag entstanden. 
Die Blumenwiese war so herrlich.


Ich liebe es, wenn sie den Kopf so schräg stellt, als wolle sie fragen: "Und was stellen wir jetzt an?"




"Spaß in den Backen ohne Ende"
Laufen, Joggen, Spielen, da ist sie in ihrem Element.
Wie gut, dass Frauchen so sportlich ist. *hahaha*




Seit einiger Zeit hängt ihre Zunge immer zur Seite raus. Ein bissel beunruhigt mich das schon.
Aber vielleicht ist es nur ein Tick von ihr. 



Und Barney und Judy haben wir auch getroffen.
Für Emily ja das Tollste, Hunde zu treffen oder gar Freunde.
Sie ist megasozial, was andere Hunde angeht. Sehr freundlich, nicht aufdringlich und wenn einer rumzickt, geht sie lieber nach dem Motto " Der Klügere gibt nach". 
Eine sehr friedliche Maus.

Als das Foto entstand,  war Madamchen mal wieder  im Tümpel gewesen. Lecker, wie das immer riecht. ;)
Komischerweise können die anderen Hunde immer sauber bleiben. Wie geht das wohl?







So, das waren die letzten Wochen zusammen gefasst. Ihr seht, Emmi hat mein Leben voll im Griff.
Es gibt Tage, da verfluche ich sie ;o) und es gibt Tage, da bin ich sooooo megastolz auf sie. 
Und jeden Tag, wirklich jeden Tag,  kommt sie zu mir,  drückt sich mit all ihrem Gewicht an mich, leckt mir mein Ohr und grinst mich an. Und dann  denke ich, was hab ich dieses Hexenbiest lieb!!!!!!!





Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Kommentare:

  1. Huhu Nicole,
    schön wieder von dir zu hören.
    Und ich glaube es wäre nicht normal, wenn nur immer alles Eitel Sonnenschein ist.

    Also, halt die Ohren steif.

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Bilder, vielen Dank und einen schönen, feinen Sonntag,
    Erna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML