Dienstag, 22. September 2015

Emily and Jasper in Love - A Winterberg-Lovestory (22. September 2015)

Achtung - 12 Millionen Fotos. ;o)

♥♥♥

So, nun sind wir wieder zurück aus Winterberg. 
Das geht ja immer so schnell, kaum hat man ausgepackt, kann man schon wieder einpacken. 

Samstag ging es ja los. Petra und meine Mum sind mit Amy direkt durch gefahren und Stephie und Jasper sind erst zu uns gekommen und wir sind dann später los gefahren. 

Ist das nicht ein süßes Foto von Emily und Jasper? Wie sie so unter meinem Tisch liegen. 
Ich find das soooo schön. 

Nun gut, gegen Mittag ging es dann los, noch wacker das Auto voll packen und dann ab Richtung Sauerland.



Wie immer waren wir auch dieses Jahr wieder in einem Ferienhaus im Dorinth-Hotel.
(Fotos von der Anlage sind von 2010 - dieses Jahr habe ich vergessen, welche zu knipsen)

Aber dieses Jahr war es echt mies.
Es fing schon Samstag an......meine Schwester hatte extra angefragt, wann wir ins Zimmer dürften.
Uns wurde 14 Uhr genannt. Normalerweise ist 17Uhr Bezug, aber uns wurde zugesagt, dass wir schon um 14Uhr rein dürften. 
Dementsprechend sind wir auch losgefahren. Petra und meine Mum waren schon ein bissel eher da und warteten schon auf der Wiese in Züschen (wo wir immer Spazieren gehen) auf uns, so dass wir gemeinsam ins Hotel/Ferienhaus fahren konnte.

Das war schon blöd, denn es fing fürchterlich an zu gießen und Petra und meine Mum wurden nass bis auf die Haut. 

Als wir dann gegen 14.30Uhr am Hotel ankamen, hieß es: "Das Haus kann noch nicht bezogen werden, fragen sie gleich noch mal.".
Ich war so sauer. Die Hunde im Auto eingepfercht, meine Mutter klitschnass und nirgends eine Möglichkeit, sich trockene Sachen anzuziehen und es goss und goss weiter in Strömen.

Es wurde immer später, immer hieß es, in 20 Minuten, in 10 Minuten, jeden Moment................
Das Ende vom Lied war, dass wir endlich um 17.30Uhr ins Haus durften. 
Ich hatte so einen Hals. Der ganze Tag war rum, weil man ja auch nichts machen konnte. Meine Mutter hat über 5 Stunden in ihren nassen Klamotten im Auto gesessen und gewartet..........ich war kurz davor,wieder nach Hause zu fahren.

Dann kam der nächste Schock für mich.
Auch wenn wir 2 Jahre nicht mehr da waren, es ist nichts renoviert worden. Es war noch immer der gleiche wackelige Klodeckel im Bad, den ich schon vor 2 Jahren reklamiert hatte. Überall waren die Wände verschmiert und für mich das Schlimmste, in meinem Zimmer hingen Spinnweben, die von gefühlten 20 Jahren dort hängen mussten. Teilweise eine Fläche von einem Quadratmeter war voll mit Spinnweben und in den Spinnweben waren sogar noch weiße Flusen. Es war soooo ekelig.
Aber der Witz in Tüten war, dass obwohl ich mich beschwert habe und verlangt habe, die Spinnweben weg zu machen, eine Dame vom Hauskeeping wohl sogar da war (denn das fehlenede, monierte Toilettenpapier war aufgefüllt), waren die Spinnweben noch da. 
Ich hatte echt eine Wut ohne Ende. 
Gott sei Dank haben Petra und Stephie dann die Spinnweben so gut es geht mit Küchenrolle weggemacht, sonst hätte ich dort kein Auge zu bekommen.. 

Aber ich frage mich wirklich, wie kann man ein Hotel so vergammeln lassen? 
Würde es sich für "Mein himmlisches Hotel" bewerben, es würde mit Mühe und Not nur 1 Punkt bekommen. 
Genau für's Frühstück. Als Entschädigung für die Wartezeit durften wir heute morgen dort frühstücken (gestern auch schon, aber das war schon vorher ausgemacht), 
Aber das Frühstück hätte man sich auch schenken können. Meine Familie ist ja echt gutmütig und würde nie etwas sagen, aber ich fand es echt untereste Kategorie. 
Die Brotwaren waren teilweise vom Vortag oder wann auch immer und steinhart. Der "heiße"Kakao war kalt, und Wurst..............naja. Ich hätte für das Frühstück keine 5 Euro bezahlt. 

Nun gut, wir mussten ja das beste draus machen und so sind wir noch wacker mit den Hunden raus, haben uns schnell frisch gemacht denn der Tisch beim Italiener war schon bestellt (da mussten wir dann auch verschieben weil das alles ja nicht so geklappt hat) und abends sind wir dann früh ins Bett gefallen.

So war der 1.Samstag quasi verschenkt. :(





Aber die Wuffis waren natürlich glücklich. Allen voran Emily.
Sie ist ja so verschossen in Jasper. Ich denke, er mag sie auch sehr, denn sonst würde er sich da nicht alles so gefallen lassen. 
Nur Amy hat sich im Haus immer in ihrem Zimmer versteckt. Warum, weiß ich nicht. Emily hätte so gerne mit ihr gespielt und geschmust.




Emily musste dann auch gleich am ersten Abend ausnutzen und versuchen, ob sie bei Stephie auf dem Bauch schlafen darf. Aber keine Chance   - ab in die Box! ;o)




Vorher noch schnell an Jaspers Po schmusen. Emily hatte die Hoffnung, dass sie doch nicht in die Box muss. ;o)

Aber damit alle in Ruhe schlafen können, mussten wir hart bleiben und den kleinen Wirbelwind einsperren. *lach* Aber das tat ihr auch gut, denn sonst wäre sie nie zur Ruhe gekommen.
Ich muss ihr endlich mal die Duracell-Batterie aus dem Hintern nehmen. *lol*



Am nächsten Morgen (Sonntag) ging es dann (bevor wir Menschen dann Shoppen sind) auf die geliebte Wiese in Züschen. Die haben schon Lucy und Kimba  geliebt. Wie mann auf dem 2. Foto sehen kann. ;o)



Und auch Jasper, Amy und Emily sind darüber getobt, wie die Bekloppten.
Obwohl Jasper extrem viel Mäuse suchen musste, was uns alle in den Wahnsinn getrieben hat. *lach*




Alle 3 auf ein Foto zu bekommen, war gar nicht so einfach. Wobei ich betonen muss, dass das nicht an Emily gelegen hat. 



Madame Wirbelwind freut sich ja wirklich über jeden Hund, er kommt. So wurde auch erst mal mit diesem Labrador-Rüden getobt. Amy hatte zwar erst auch Interesse, aber das Toben war ihr dann doch zu anstrengend.

Und ich war sooooo stolz auf Emmi, denn obwohl sie mit dem Rüden getobt hat, ist sie gekommen, als ich sie gerufen habe. Die kleine Maus entwickelt sich nachher noch zum Streben. *lach* Ok, nein, ich glaub, das wird nicht passieren. *ggg*




Irgendwie sprießen dieses Jahr ja die Pilze wie nix aus dem Boden, oder?
Auch bei uns in Dortmund auf allen Wiesen die unterschiedlichsten Pilze.

Aber diese hier fand ich besonders interessant.



Ein Blick über Winterberg mit dem neuen (teuren) Hotel, das Ei.
Ach ne, das O-versum. Hätte ich ja gerne mal von innen gesehen.


Für ein Leckerlie können alle brav sein. ;o)
Und ja,  Jasper musste leider viel an die Leine. Der arme Kerl. ;o)))



Zwischenzeitlich hatten wir uns überlegt, ob wir uns schon einmal einen Baum für Weihnachten mitnehmen sollen. Wo wir schon mal da sind. Aber keiner wollte dafür Platz in seinem Auto haben. Na supi............






Grinse-Amy *ggg*

Hier auf einer anderen Wiese in Neu-Astenberg. Dort geht es ganz schön steil hin. An sich ja super schön zu wohnen dort, aber im Winter?????? Nee, das lass ich dann doch lieber. 



Und wie man sieht, es hat in einer Tour gegossen.

Aber den Wuffis war das egal. Mäuse schmecken auch mit Soße. ;o)




Der Balkon musste natürlich auch mal abgecheckt werden.
Emily hat dann auch gleich mal wieder ne Menge gefunden, was man anknabbern oder auffuttern kann. Nee, is klar. ;o)




Ganz, ganz selten konnten auch alle Hunde mal brav auf ihren Platz liegen. 
Das waren aber Moment-Aufnahmen. *lach*



Zu kuscheln ist ja auch viiiiiel schöner!!!!!



Zwischen den Runden am Sonntag mit den Wuffis waren wir Menschen natürlich auch ein bisschen unterwegs. Shoppen in Winterberg muss immer sein. Und ich hatte Glück und meine Schwestern haben mir eine neue Regenjacke für den Winter für die Runden mit Emily gekauft. Die beiden meinten, die muss sein, obwohl ich sehr skeptisch war/bin, den ich kenne  die Marke gar nicht. First B. Nie gehört.  Aber soll wohl absolut wasserdicht, winddicht und auch warm sein. Na, da bin ich ja mal gespannt. 
Auf jeden Fall freue ich mich natürlich riesig über das Geschenk.

Und natürlich waren wir noch lecker Waffeln essen. Das muss natürlich auch sein.
Dafür waren wir dann abends ganz brav bei den Wuffis zu Hause, haben gekniffelt, fern gesehen und einfach Brötchen mit Bockwurst gegessen. Man muss ja nicht immer auswärts essen. 
War auch schön gemütlich.

Montag war das Wetter dann zum Glück etwas besser. 
Und nachdem wir morgens noch mal shoppen waren (und ich sogar wieder etwas abgestaubt habe - und zwar super schöne Boots von meiner Mum), ging es dann wieder zur Wiese.

Dieses Mal sind wir aber auch ein wenig gelaufen, also den Dumelriedweg, oder wie der heißt. ;o)

Auf einer Wiese, an der wir vorbei kamen, wuchsen so schöne bunte Blumen. Das sah echt toll aus.







Ein Erinnerungs-Foto an Kimba-Maus.Sie ist ja doch im Herzen immer mit dabei. Sooo oft waren wir schon in Winterberg, da sind überall Erinnerungen. 
Und so habe ich auch ein Foto von Kimbamaus und dem Denkmal. (siehe gleich).



Die Spaßbacke Emily liebt es, überall drauf und drüber zu springen. Eine Hüpfdohle ist das. *lach*







Stephie und ihr Jasper



Und meine Mum mit Stephie und Petra.
Man, sieht man gar nicht, dass da 170 Jahre stehen. 
Habt euch gut gehalten. ;o))))





Hier noch mal das Ei - ähm O. ;o)



Emily hat einen neuen Lieblingsplatz in dem Ferienhaus entdeckt. 
Die Gardinen. *lach*







Montag waren wir natürlich auch noch auf dem Kahlen Asten.
Das ist natürlich ein MUSS.
Auch wenn es da immer noch viel kälter ist, aber ohne geht nicht.




Ist ja auch schön da oben.







Da spekuliert jemand auf ein Lecklie. ;o)





Emily bevorzugt Stöcke. ;o)))





Und hat auch keine Probleme mit den Hunden um einen Stock zu kämpfen.
Aber das macht sie immer ganz charmant ohne Ärger. 




Wer kann auch dieser süßen Maus böse sein?





Massen-Ausruhen am kahlen Asten. 
Und wo bin ich??????





Selfieeeeeeeeeeeeee!!!!






Cheese!!!!!!!!




Klar, nur der Welpie darf ohne Leine laufen. *lach*




Montagabend musste die Maus noch mal alles geben.
Schmusen mag sie ja am liebsten.

Und ich glaube, sie ist auch ein bisschen traurig, dass es nun vorbei ist. 
Emily ist ein Hund für ganz viele Menschen und ganz viele Hunde. Je mehr, je besser.

Aber Gott sei Dank (für sie) kommt ja am Samstag Jasper schon wieder zu uns. Und das für gleich mindestens 10 Tage.  Uiuiuiui..............



Und hier noch mal mein Engels-Hund.
Im Herzen war meine Kimba-Maus  immer dabei.
(Foto von unserem letzten Winterberg-Urlaub 2013)






Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML