Donnerstag, 13. August 2015

Und täglich grüßt das Murmeltier.......... ( 13. August 2015)

Huhu, 

da bin ich wieder.

Und nein, gebastelt habe ich immer noch nichts. Ob das noch mal was wird?
Ich habe das Gefühl, ich komme zu gar nichts.
Die Bude sieht aus...........hier darf kein Besuch  rein. 
Und die Bügelwäsche türmt sich auch. Aber Bügeln traue ich mich noch nicht, weil ich ja eine Bügelstation habe mit diesem dicken, heißen Dampfschlauch und da würde Emily sicherlich reinbeißen.

Ach Mensch, die Maus..........sie ist wirklich Himmel und Hölle. Sie kann soooo lieb und süß sein und dann springt der Knopf um und sie ist wieder ein Biest. 

Alle sagen immer, sie solle viel mehr schlafen...........na toll.  Soll ich ihr etwa Schlaftabletten geben? Ich tu ja schon alles,  ich ignoriere sie, ich chille selber, aber wenn sie sich nicht hinlegen will zum schlafen, wie soll ich sie zwingen? 

Naja, es wird bestimmt. Heute hat sie ihr Futter über einen Futter-Dummy bekommen.
Sie ist ja total verfressen und ich dachte, so könne ich sie ein wenig bewegen.
Denn wenn wir alleine draußen sind (also ohne Jack oder Jasper), dann hat sie nie Lust spazieren zu gehen. Dann legt sie sich auf die Wiese, schnüffelt nach allem, was sie in den Mund nehmen könnte oder gräbt ein Loch. Ja, im Buddeln ist sie Weltmeister.

Aber noch lieber ist ihr Wasser. Du kannst ihr den kleinsten Wassernapf hinstellen, gar nur ein Becher, sie versucht mit dem ganzen Körper hinein zu kommen. Total verrückt.

Und so war es für sie ganz gut, dass Stephie Dienstag frei hatte und wir uns an der Wittener Hundewiese getroffen haben. 
Diese liegt ja an der Ruhr, wo die Hunde schön ins Wasser können. 

Kaum dort angekommen, wälzte Madame sich schon in einer riesigen Schlammpfütze. Bäh! 
Aber sie hatte ihren Spaß. Und dann ab ins Wasser.
Als sie wieder raus kam, sah sie gar nicht mehr aus, wie meine Emily. *lach*

Aber seht selber, hier mal ein paar Fotos von der Wiese.











Und Mittwoch ging es dann gleich weiter mit dem Spaß.
Da gab es nämlich ein neues Treffen mit Emilys Bruder Jack.

Das ist sooo schön, dass die beiden so nah beieinander wohnen.
Und zur Welpenschule gehen wir auch zusammen. Wobei ich mich frage, ob das nicht vielleicht eine Schnapsidee ist, denn die beiden sind total gallig aufeinander. Und da können sie sich bestimmt nicht konzentrieren, wenn beide zusammen in einer Gruppe sind. Naja, wir werden sehen.

Auf jeden Fall haben wir hier im Feld auch den ein oder anderen großen Hund getroffen, der die beiden beschnuppert hat. Und auch eine Frau mit 2 Aussies kam vorbei. 
Wobei diese Dame die Weisheit mit Löffeln gefressen hatte............jaja, man bekommt immer wieder gute Ratschläge, die man gar nicht will. *lach*

Jack wirkt immer noch kleiner als Emily, obwohl er sogar dicker ist ( er wiegt mehr und seine Rippen kann man nicht so leicht fühlen wie Emilys).  Er hat halt einen Schlankheitsanzug an. ;o)

Naja, er ist schon ein Schöner, kann man nicht anders sagen. :o)















Gestern ist dann auch noch Emilys neue Box gekommen.
Die war in der Anschaffung gar nicht geplant.
Ich hatte ja so eine Box in blau von Stephie bekommen für's Auto.

Dann fing es aber so an, dass ich nachts nicht schlafen konnte, weil Emily mich immer attackiert hat, wenn sie Langeweile hatte. Und es ist überhaupt nicht spaßig, wenn man tief und fest schläft und plötzlich haut jemand seine Zähne, wenn es auch nur Minizähne sind, in deinen Fuß oder gar in die Nase. 
Also habe ich kurzerhand mitten in der Nacht die Box aus dem Auto geholt und so musste Emily dort in der Box schlafen. Das habe ich dann 2-3 Nächte getestet und es ging erstaunlich gut (ok, ein bissel Wimmern am Anfang ist obligatorisch, aber ich habe ja Ohrstöpsel ;o)) und so stand die Entscheidung, eine 2. Box für's Schlafzimmer zu kaufen, damit ich die erste nicht immer hin und her vom Schlafzimmer ins Auto und zurück schleppen musste.

Und Emily hat Gott sei Dank auch die neue Box gleich angenommen.
Auch wenn sie erst mal zum Auslüften auf den Balkon musste.
Emily wäre es eh am liebsten, wenn die Box dort bliebe, denn wenn es nach ihr ginge, würde sie die ganze Nacht auf dem Balkon schlafen. 
Sie ist wohl ein "Draußen"-Hund.



Jetzt brauche ich noch einen neuen Tipp.
Und zwar macht Madamchen mir die Couch kaputt.
Sie krabbelt für ihr Leben gerne unter meine Couch und beißt von unten richtige Stofffetzen ab. 
Leider bekomme ich sie kaum gegriffen, wenn sie darunter ist, denn 1. ist sie so weit darunter, dass ich dort nicht dran komme und 2. auch wenn sie näher am Rand liegt, beißt sie in meine Hände,wenn ich sie packen will. Ich sag ja, ein Hexenbiest. ;o)
Nun habe ich gehört, dass man Klebeband anbringen soll, um zu verhindern, dass Hunde darunter krabbeln. Kennt ihr das auch? Oder habt ihre andere Tipps?

Das Schlimme ist ja, so frech wie sie ist, man kann ihr gar nicht lange böse sein, wenn sie einen so lieb anschaut. 
Nun gut, ich versuche hart zu bleiben, aber es fällt mir doch schwer. Ich möchte doch viel lieber mit ihr kuscheln und schmusen, anstatt immer nur mit ihr zu schimpfen.







So, nun waren das erst mal genug Berichte und Fotos der letzten Tage.

Morgen ist die Maus 10 Wochen alt und Samstag beginnt (hoffentlich) der Ernst des Lebens.
Ich werde euch berichten, wenn ihr es nicht leid werdet. ;o)

Bis dahin schicke ich euch ganz liebe Grüße und wünsche euch eine wunderschöne Restwoche!!!!



Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML