Samstag, 9. Mai 2015

Wieder ein kurzes Hallo ( 09.Mai 2015)


Hallo ihr Lieben, 

da bin ich mal wieder. Im Moment ist mit mir nicht viel anzufangen. Leider. 
Trotzdem wollte ich mich einmal kurz bei euch melden.

Und euch zeigen, was die Fortschritte an Kimbas Grab machen.

Leider geht das ja nicht alles so schnell, wie ich mir das erhofft hatte. 
Wir sollten das Grab noch einige Wochen unbepflanzt lassen, da befürchtet wird, dass das Grab immer mal wieder absacken wird. Das ist ja was, was ich gar nicht gerne höre. 

Und irgendwie kam für mich gar nicht in Frage, das Grab noch länger so "kahl" zu lassen. 
Und vor allem so windig. Da Kimbas Grab am Rand einer Wiese liegt, fegt der Wind dort hinüber wie  nichts und alles fällt ständig um. Also musste ich was tun.

Wenn auch erst einmal nur sporadisch.
Die Thujas gab es diese Woche zum Glück im Angebot und ich hoffe, sie halten den Wind gut ab.
Alles andere auf dem Grab ist noch nicht eingepflanzt und kann man jederzeit hochnehmen, falls man Erde nachfüllen muss. 
Auch warte ich noch auf Kimbas Grabstein, bzw. eher eine Platte, so dass bislang noch Kimbas Foto mit handschriftlich geschriebenen Namen herhalten muss.

Jedes Grab auf dem Tierfriedhof ist so liebevoll, individuell gestaltet.....es ist wirklich schön, dort hinzugehen und sich all die lieben Hunde, Katzen, Hasen, Hamster, Meerschweinchen und Co. anzuschauen und an sie zu denken.

Ich bin so froh, dass dieser Platz direkt bei mir "um die Ecke" ist.








Kimba liegt jetzt zwischen 2 anderen Hunden. Einer von beiden ist schon 1 Jahr tot, aber leider wird das Grab nicht wirklich gepflegt. Das nach nur 1 Jahr das Interesse schon so nachlässt, finde ich sehr traurig.

Auf der anderen Seite ist eine Hündin aus Unna beerdigt worden, eine Woche nach Kimba. 

Alles ist dort wirklich sehr schön und lieb gemacht und trotzdem fällt es mir jedesmal unendlich schwer, Kimba dort zurück zu lassen. Wenn ich zum Friedhof komme, ist meist noch alles in Ordnung. Aber wenn ich dann wieder gehen muss, kommen die Tränen. 



Mir selber geht es im Moment nicht so gut. Ich hatte schon befürchtet, dass es so kommen wird.
Dass ich erst nach einer Weile die ganze tiefe Trauer spüre. 
Erst war es noch der große Schock, dann war Jasper da zum ablenken und nun bin ich völlig allein und total aus meinem Lebensrhythmus. 
Sie fehlt mir so schrecklich. Man kann es nicht in Worte fassen. 
Ich hab immer gesagt, nach Kimba möchte ich keinen Hund mehr. Ich kann das nicht noch mal durchmachen.
Aber jetzt würde mir ein neuer Hund doch sehr gut tun. Wieder jemand, um den ich mich kümmern könnte. Jemand, den ich lieben könnte und der mich liebt. Jemand, der mich wieder zurück in meinen Lebensrhythmus bringt. Für den ich da sein muss und stark sein muss. 
Aber das sind nur Wünsche. Und ich weiß auch nicht, ob es fair gegenüber Kimba ist, sie schon jetzt zu ersetzen. Obwohl........es kann sie niemand ersetzen. Es wird niemals jemanden wie Kimba für mich geben. 

Wie ihr seht, ich komme noch nicht einmal zum Basteln.
Mein Kopf ist einfach nur leer. Jegliche Lust, jeglicher Antrieb ist verloren gegangen. 
Ich versuche aber, irgendwann wieder anzufangen. Ich muss mich einfach zwingen.
Denn so kann es ja nicht weitergehen. 

Also seid bitte nicht böse, wenn der Blog noch ein paar Tage leer bleibt. 
Ich muss erst den Dreh wieder finden. 

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende.
Und Danke für's da-sein!!!




Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    ich hab längere Zeit keine Blogs gelesen und war nun gerade sehr erschrocken. Ich bin auch nicht so sehr die Kommentar Schreiberin aber ich wollte dir gerne meine Anteilnahme ausdrücken. Seit knapp 2 Jahren habe ich ja auch mittlerweile 2 Hunde und Katzen schon immer und kann deinen Verlust gut nachvollziehen. Es ist schön, das du einen so schönen Platz für Kimba gefunden hast, wo du sie jederzeit besuchen kannst. Auch deinen Wunsch nach einem neuen tierischen Begleiter kann ich gut verstehen. Bei jedem kommt dieser Wunsch zu einem anderen Zeitpunkt und du würdest ja Kimba nicht ersetzen. Gib doch gerne wieder einem weiteren Tier die Möglichkeit, ein liebevolles Zuhause zu haben. Und ich glaube, auch Kimba würde sich freuen, wenn sich jemand neues um dich kümmert und dich in deiner Trauer tröstet. Ich wünsche dir alles Gute.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,lass dich mal ganz feste knuddeln!!!!Ich sitze hier und habe die Tränen in den Augen ,weil ich dir total nachempfinden kann wie du dich fühlst.Das Grab von Kimba hast du soo schön gemacht,ganz ganz toll sieht es aus!!
    Ich kann es gut verstehen wenn du einen neuen Hund haben möchtest.Dein Leben drehte sich um Kimba und nun ist sie nicht mehr da.Der neue Hund würde kein Ersatz für kimba sein,sie ist und bleibt deine Kimba die dich Jahre begleitet hat.Aber du als Hundeliebhaber wirst auf Dauer nicht alleine bleiben wollen und das finde ich total verständlich und ok.Wenn deine Seele fertig mit trauern ist,dann hol dir einen neuen Begleiter und Kimba wäre mit Sicherheit einverstanden!!! Ich wünsche dir für die nächste Zeit viel Kraft!!!!
    Ganz liebe Grüße

    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. So liebevoll hast du das Grab von Kimba gestaltet daran sieht man wie sehr er dir fehlt. Du musst stark sein das Leben wird einfach weitergehen auch wenn man ein geliebtes Tier verliert. Vielleicht ist das ja eine Option für dich, daß du dir wieder einen Hund anschaffst nicht gleich morgen aber irgendwann. Kopf hoch!!!
    Liebe Grüsse und schönen Sonntag
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. Du hast Kimbas Grab wunderschön gestaltet! Und dass du über einen neuen Hund nachdenkst ist doch ganz normal. Ganz viele Hundebesitzer machen das und schaffen sich auch bald wieder einen neuen Hund an, um die Lücke zu füllen. Dadurch wird Kimba ja nicht vergessen!

    Liebe Grüße
    von Jay Jay

    AntwortenLöschen
  5. Ach Nicky, ich kann Dich so gut verstehen, seit letzten Freitag besser als je zuvor. Ich funktioniere irgendwie für meine Familie, wäre aber viel lieber allein mit meiner Trauer, die einfach überwältigend ist. Keine Ahnung, wie ich morgen den Arbeitstag überstehen soll. Immer wieder fliessen Tränen beim Gedanken an meinen lieben Merlin. Ich drück Dich ganz fest aus der Ferne.
    Liebe Grüsse
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Das ist so ein schönes Grab für deine Kimba. Und die ganze Anlage ist richtig schön. Ich freue mich sehr für Dich, daß Du so einen schönen Ort für Kimba gefunden hast. Ich umarme Dich ganz fest.

    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole, es tut mir sehr leid, dass du Kimba verloren hast und ich weiss, wie leer du dich gerade fühlst.
    Das Grab hast du sehr schön gestaltet und es ist schön, dass du einen Platz hast, an dem du deine Kimba immer besuchen kannst. Deine Kimba passt jetzt aus dem Himmel auf dich auf - ganz sicher.
    Und eines Tages wirst du bestimmt wieder einen neuen Hund als Frauchen auf Erden begleiten - lass dir Zeit, denn nach einem Traumhund ist es schwer, einen neuen Traumhund zu finden (ich habe für 2 Traumkaninichen fast ein halbes Jahr benötigt und habe sie gefunden).

    Fühl dich gedrückt!
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole....sei einfach ganz lieb gedrückt!!!
    Es gibt so viele Tiere, Hunde die sich über ein neues Zu Hause freuen würden ..... gib einem von diesen Lieben eine Chance, ein neues zu Hause .....dein Herz zeigt dir den Weg :-)
    Liebe Grüße
    Petra

    Liebe Gr

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nicole,

    schön hast Du das grab von Kimba gerichtet. Ich habe keinen Hund , aber Katzen und ich kann das sehr gut nachvollziehen, Hole dir einen neuen Hund, niemand wird auch je Kimba ersetzen können und immer wirst du an sie denken, aber ein neuer Hundbringt neues Leben und es hilft dir und auch dem kleinen wesen.

    alles Liebe
    Ulla

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML