Donnerstag, 23. Oktober 2014

Das kann ja sogar "Frau"...... ( 23. Oktober 2014 )



Im Moment hakt es irgendwie beim Umzug. 
Zumindest, was das Anbringen von Regalen, Lampen und Co. angeht, halt all das, wo gebohrt werden muss.
Denn 1. hab ich ein bissel Schiss, selber zu bohren und 2. hab ich auch keine funktionierende Bohrmaschine.

Vor allem bin ich etwas skeptisch, weil fast alle meine Wände aus Rigipsplatten bestehen. Da  ist das Bohren ja eh so eine Sache.

Aber nun hab ich was gefunden, dass kann sogar nicht. *lach*

Und zwar diese Rigipsdübel.
(5 Stück inkl. Schraube kosten ca. 2,50€)

Links ist der Dübel, rechts das "Helferlein".



Man steckt den Dübel auf das Helferlein............



......und hämmert es dann an die Stelle, wo die Schraube rein soll.



Da kann man auch nichts falsch machen, man hämmert einfach bis zum Anschlag.



Nun kommt das Helferlein auf den Akkuschrauber.

Wieder an den Dübel gesetzt wird er dann mit dem Akkuschrauber reingebohrt......das geht wie durch Butter.

Man kann übrigens auch das Helferlein am Dübel lassen und den Akkubohrer dort direkt anbringen.
Ich hatte das Glück, 2 Helferlein zu haben und somit brauchte ich nicht immer wechseln.




Ja, und so sieht es dann aus, wenn die Dübel in der Wand sind.





Das Anschrauben wird jetzt etwas anstrengender.
Nicht, weil es schwierig ist an sich, sondern weil man per Hand und normalen Schraubendreher die Schrauben reindrehen muss (und dabei liebe ich doch meinen Akkuschrauber *lach*) und da braucht man ganz schöne Kräfte. 
Hier hab ich dann mal festgestellt, dass man auch wirklich den absolut passenden Schraubendreher haben muss, weil man sich sonst totschraubt. 
Ich hatte mit einem angefangen, der wie ich dachte, passte. Aber Pustekuchen.
Ich wollte schon aufgeben, aber dann hab ich den Schraubendreher gewechselt und plötzlich ging es.
Zwar auch nicht so leicht, wie die Dübel einbohren, aber es ging immerhin.




Ja, und dann musste ich nur noch das Lack-Regal aufsetzen und festschrauben.

Wobei ich davon echt ein bissel enttäuscht bin.
Hat jemand von euch so ein Lackregal?

Davon abgesehen, dass es schon Macken hat, obwohl ich es gerade erst aus der Schutzfolie genommen habe.......
Nein, was mich echt stört ist, dass es wackelt. 
Nicht die Halterung. Die sitzt bombenfest an der Wand.
Aber das Regal an der Halterung, das wackelt. 

Ich weiß nicht, ob ich mich traue, da oft etwas drauf zu stellen und wieder wegzunehmen.
Oder überhaupt etwas schwereres drauf zu stellen. Mal sehen.........

Jetzt testen erst mal meine Magnolia-Bücher das Regal.
Auf jeden Fall bin ich megastolz, dass ich es ganz allein geschafft habe. Bin ja nicht so eine Handwerkerin.

Und gut, dass es diese Rigips-Dübel gibt. *ggg*

Ich wünsche euch einen schönen Tag und sage bis bald!!!









Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Kommentare:

  1. Huhu Nicole,

    selbst ist die Frau! Hast Du super hingekriegt. Da kannst Du wirklich stolz sein.
    Wegen dem Wackeln: Wird das Regal nur aufgesteckt? Vielleicht sind die Löcher ein bißchen größer. Probier doch mal was drumzuwickeln oder Du klebst es mit Holzleim fest. Das hat Arnulf bei meinen Alex-Containern gemacht. Die halten jetzt bombenfest.
    Auf jeden Fall schaut es super aus und wenn Du nichts Schweres draufstellen willst, hast Du eine wunderschöne Ausstellungsfläche für die bekommenen Karten und Geschenke!

    Liebe Grüße,
    Claudia
    Also

    AntwortenLöschen
  2. Man lernt (und kann) so einiges, wenn es sein muss, auch Ungewohntes. Jedenfalls wird es schön, freu dich darauf, so kommen deine Werke wirklich gut zur Geltung.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML