Montag, 31. Dezember 2012

Fotobox, einfach, schnell und preiswert

Huhu!

Ich bin's noch mal.

Um Sylvester zu umgehen war ich doch heute im Baumarkt.
Es war echt toll........während die Kassen bei Rewe und Co. bis nach München reichten, war in den Baumärkten tote Hose und ich hatte quasi alle Verkäufer für mich alleine. Herrlich!!!!

Und zwar hab ich nie den richtigen Platz, um meine Karten zu fotografieren. Ich hab zwar die Kommode, da ist aber kein Fenster in der Nähe. Und wo meine Fenster sind, da gibt es keine Möglichkeit, die Karten zu fotografieren (ich hab ja nicht mal Fensterbänke :( ).
Ich hätte ja gerne so ein Fotozelt, aber die sind ja wahnsinnig teuer.

Also hab ich mir heute 2 Platten Styropor (2cm dick, 1m x 50 cm zu je 85 Cent) gekauft, Alleskleber von Uhu (Achtung, Lösungsmittelfrei, damit auch für Styropor geeignet) und eine Dose Zahnstocher für 95 Cent. Ok, die Tube Uhu war nicht so günstig, aber die hab ich auch noch für was anderes gebraucht, wie ihr gleich sehen werdet.

Also die Platten Styropor erst mal in 4 Stücke a 50 x 50 cm geschnitten.

Und dann 3 Stück davon zu einem offenen Würfel zusammengehalten und erst die Kanten mit dem Kleber eingestrichen und anschließend mit den Zahnstochern "festgeschraubt".



Hier könnt ihr sehen, wie ich die 3 Platten zusammen gesetzt habe.



Anschließend habe ich die Zahnstocher mit einem kleinen Hammer vorsichtig versenkt.
Dabei muss man natürlich aufpassen, dass sie ganz gerade "reingehen".


Et voilá.........fertig ist meine "Billig-Foto-Box".


Und die kann man überall da aufstellen, wo man möchte. Auch im Dunkeln, wenn man z.B. eine Tageslichtlampe hat.



Sieht doch mal gar nicht so schlecht aus, oder?



Und da war ja noch mein Rest Uhu............also gleich weiter gewerkelt.

Für Kimba musste ich Anfang des Jahres eine Autorampe kaufen, weil sie ja Spondylose hat.
Leider ist diese Rampe ziemlich besch......eiden, denn Kimba rutscht auf dem Belag immer ab. Dabei hat sie sich teilweise schon ganz schön weh getan, die Arme. 

Also habe ich mir ein paar Teppich-Reste genommen, die Rampe so gut es geht vom Schmutz befreit und den Teppich mit dem Uhu aufgeklebt.





Die sieht jetzt auch viel besser aus.

Nun muss ich nur noch hoffen, dass Kimba auf dem Teppich besser laufen kann. 
Vielleicht ist die Rampe auch einfach zu schmal, ich weiß es nicht.
Mal schauen, wie es jetzt klappt.

Und mal schauen, was ich jetzt so anstelle, denn irgendwie muss ich dieses bekloppte Sylvester rumkriegen.
Nicht gerade mein Lieblingstag im Jahr. Aber den überlebe ich auch noch, wäre ja gelacht. ;o)

Rutscht gut, aber nicht zu weit!!!






Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Kommentare:

  1. Oh, noch eine, die Silvester nichts abgewinnen kann und sich lieber in die Arbeit stürzt?
    Das "Fotozelt" hast Du toll hinbekommen, das Nageln mit den Zahnstochern finde ich sehr originell. Supertolle Idee und es muss ja nicht immer das "Original" sein ;)

    LG
    Mary-Jane

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal eine tolle Idee mit der Fotoecke...:-)...verführt zum nachmachen,Dankeschön das du deine Idee mit uns teilst!!!
    Was Sylvester betrifft...ich würde diesen Abend auch gerne ausfallen lassen bzw. wie einen ganz normalen Abend verbringen aber da wir ja unsere 9-jährige Tochter haben, machen wir einen Spielabend und ich hoffe ich schaffe es bis 12.00 wach zu bleiben..grins...!Ich mag Sylvester mittlerweile genauso wenig wie Karneval......! Naja,Augen zu und durch....!

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Nicole,
    na da ist ja einen kleiner handwerker an dir verloren gegangen.Tolle Sachen hast du da gewerkelt, Hut ab.
    Hoffentlich ist die Rampe für deine Maus jetzt besser, damit sie sich nicht weiter weh tut.
    Dir einen schönen Abend und viele liebe Grüße.Dagmar

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML