Donnerstag, 29. März 2012

Workshop Stempelkissen-Turm für 24 Stampin Up - Stempelkissen




Huhu!

Für die liebe Sanny habe ich diesen Stempelkissenturm gewerkelt.


Und so sieht es dann aus, wenn ich rumwusel für ein Graupappeprojekt. Da muss erst mal gekritzelt werden.
Zur Auswahl standen 2 Regale, entweder 6x4 Kissen oder 8x3 oder aber ein Türmchen 6x4. 
Ich hab mich für das Türmchen entschieden.

Und da mich immer so viele nach einem Workshop fragen, hab ich gleich mal mitfotografiert.



Es fängt alles an mit mühseligen Schneiden. *lach* 
Das ist wirklich das Schlimmste. Glücklich der, der eine Schneidemaschine für Graupappe hat. 
Ich mache alles mit dem Cutter und  da geht schon mal ein ganzer Cutter drauf, weil ich immer wieder die Spitze ab"breche", damit ich wieder eine scharfe Spitze hab. 
Wichtig ist, dass ihr 3mm-Graupappe nimmt, mindestens. Alles andere wird zu instabil.

Als erstes habe ich die kleinen Halterungen zugeschnitten, die die Regale halten.
Für ein 24er-Regal braucht man 48 dieser Mini-Zuschnitte.

Maße: 2,5 x 10,5cm


Versucht so genau und exakt wie möglich zu schneiden.
Da ich aber selber so ein Chaot bin *lach* ist mein Workshop für minimale Fehler ausgelegt. 
Aber bitte nur minimale. ;o)


Nun kommt das Grundgerüst. Dafür braucht man quasi 4 gleiche Boxen.
Die Maße für die Einzelteile sind:

2x 11cm x 18,1cm (lange Seiten)
2x 11cm x 10,6cm (kurze Seiten)
1x 17,5cm x 10,6cm (Boden)



Auf eins der langen Seitenteile zeichne ich nun mit einem Geodreieck an, wo die Halterungen angeklebt werden.
Den ersten Strich mache ich bei 3mm, dann immer im Wechsel 2,5cm und 4mm. 4mm deshalb, weil ich eben mininmale Fehler verzeihen möchte. Und wenn man wirklich 3mm Platz lässt, aber dann minimal schief klebt, passt da Regal schon nicht rein. Und das wollen wir ja nicht, gell? Außerdem wird ja das "Brett" noch mit Tonpapier bezogen, so dass es eh etwas dicker als 3mm wird.

Nach oben sind dann, wie ihr seht, noch einige Millimeter Platz. Das lasse ich auch  extra so, um halt "Reserve" zu haben. Wenn das Regal zum Schluss dekoriert wird, sieht man das nicht mehr.


Nun werden die Halterungen angeklebt. Immer schön am obersten Strich gerade ankleben, denn dort liegt dann das Regal auf. Auf einer Seite werden die Halterungen ganz vorne angeklebt, nach hinten ist dann freie Fläche. Die braucht man hinterher, weil dort noch der Boden eingesetzt wird (das seht ihr später).


Nun legt ihr die andere Seite an und markiert genau die gleiche Höhe mit Strichen, so dass beide Einschübe später waagerecht zueinander sind. Hier seht ihr auch rechts, dass hinten so ca. 3mm frei geblieben sind.
Bei der 2. Seite müsst ihr natürlich nun spiegelverkehrt kleben. Hier müssten nun also links die 3mm frei bleiben und die Halterungen ganz nach rechts geklebt werden.



Nun klebt ich die Box zusammen. Hier hat sich für mich die Mischung aus Leim und Klebeband bewährt.
Also die Seiten werden quasi um den Boden geklebt. Die längeren Seiten stehen über, die kürzeren Seiten werden dran geklebt, wie ihr auf dem Foto sehen könnt.



Ich fixiere die Klebestellen dann immer von außen mit meinem Klebeband und lasse das Ganze gut trocknen, damit es auch wirklich stabil wird. Auch von innen kann man die Ecken und Seiten noch mit Leim einstreichen, so dass es ein bissel besser hält.




Wenn alles getrocknet ist, wird alles von innen schwarz gestrichen (oder aber mit Papier verkleidet, ganz wie ihr mögt. Ihr könnt natürlich auch mit einer anderen Farbe streichen).



So sieht es ungefähr aus. Die Farbe ist hier leider noch nicht trocken.
Von diesen Boxen braucht ihr 4 Identische.




Und zwar werden sie in dieser Art zusammen geklebt. 
Vor dem Zusammenkleben müsst ihr aber die Seiten, die hinterher zu sehen sind, mit Bezugspapier bekleben.


So sieht es dann aus, wenn alle 4 Boxen zusammen geklebt sind.
Bitte achtet drauf, dass die Boxen richtig rum aneinander geklebt werden.
Also nach oben haben wir ja etwas Spielraum gehabt innen. Das muss also bei allen 4 Boxen oben sein.
Sonst sind die Stempelkissen hinterher nicht alle auf gleicher Höhe, wenn man dreht.


Ich habe die Boxen natürlich "innerlich" an den Böden und Seiten zusammen geklebt, aber ich ziehe das ganze auch noch von oben und unten kreuz und quer fest, in dem ich noch mal mit Klebeband drüber gehe.


Nun brauchen wir Deckel und Boden.

Beide sind 23,5cm x 23,5cm groß und werden mit Tonpapier bezogen.


Nun Boden und Deckel anbringen. Und auch hier gut drauf achten, wo oben und unten ist.



Oben drauf gibt es natürlich auch eine Ablage. Diese wird auch wieder wie eine normale Box zusammen geklebt. 

Maße:

2x 21,4cm x 5cm
2x 22cm x 5cm
1x 21,4cm x 21,4cm

Auch hier wieder Leim und Klebeband kombiniert.
Man sieht hier auch, was ich meine mit Ecken und so ausstreichen mit Leim.
Und außen fixiert mit dem Klebeband.

Das ganze dann trocknen lassen und später auch mit Tonpapier (oder anderem Bezugspapier) beziehen.


So, nun kommen die Regale an die Reihe.

Grob sind die Maße 10,5cm x 10,5cm.

ABER........es gibt bestimmt noch so ein paar Chaoten wie mich. *lach*
Von daher hab ich jedes einzeln geschnitten und dann erst mal geschaut, ob es passt. Meistens hat es gepasst, aber manchmal musste ich auch noch einen Millimeter in der Breite kürzen.........das müsst ihr einfach selber schauen. Und wenn es dann passt, lasst es auch erst mal drin stecken, denn ihr werdet merken, Graupappe verzieht sich auch leicht, so dass das eine mit 10,5 passt, das andere nicht.



Wenn dann alle Regale drinnen sind, nehme ich sie wieder einzeln raus, beziehe sie mit Tonpapier und nun werden sie mit Leim an der Seite fixiert und endgültig eingesetzt.






Nun werden die unschönen Stellen kaschiert.
Ich hab leider einen Schritt vegessen und musste es hinterher machen (deswegen passen jetzt vielleicht die Bilder nicht wirklich), aber ich versuche euch zu zeigen, in welcher Reihenfolge es am besten ist.
Wichtig ist, dass nun schon alle Regale bezogen und eingeleimt sind. Denn die kann man nach der "Verschönerung" nicht mehr rausnehmen.

Erst schneidet ihr ein Stück Fotokarton ca. 10,5cm x 10,5 cm, um die unterste "Lade" zu kaschieren, die ja nun noch komplett schwarz ist.




Dieses Stück wird dann unten eingeklebt. Ggf. müsst ihr es noch passend schneiden, manchmal sind die Maße ja minimal anders.



Nun brauchen wir einen schmalen Streifen, um den Regalrand links zu kaschieren. Meiner war 6mm breit und knapp 18cm lang. Aber auch hier schaut einfach selber, wie es passt.


Hier seht ihr, wie ich ihn angeklebt habe.


Dadurch sehen die Kanten einfach schöner aus und man sieht nicht mehr so viel von den Halterungen.


(Bitte nicht fragen, wo nun der linke Rand ist......wie gesagt, ich hab leider die Reihenfolge ein wenig vertauscht *oops*, aber so wie ich es hier beschreibe, ist es die beste Reihenfolge).

Nun brauchen wir einen Streifen Cardstock, um die obere Kante zu kaschieren.
Meins war ca. 1cm breit und 25cm lang. Ich klebe es von der Mitte rechts bis über die Ecke der anderen Seite.
Das kann ruhig so gemacht werden, weil die Seiten ja auch noch beklebt werden.



Und zwar mit einem weiteren Stück Cardstock wird nun die rechte Seite beklebt und zwar so weit, dass auch die rechte Seite der Regal kaschiert werden.



Das könnt ihr hier nun gut sehen. (Wie gesagt, normalerweise sollte nun auch die linke Regalseite kaschiert sein und unten das Fach. Aber wie das so ist, wenn man einen Workshop knipsen will...........man vergisst einige Schritte. *lach*).


So, nun geht es ans Dekorieren.
Ich matte erst mal mit einer Grundfarbe.


Und dann wird Designpapier etc. angebracht.


Zum Schluss noch die Ablage für obendrauf dekorieren und auf den Turm kleben.



Und hier seht ihr nun das gesamte Ergebnis .

Die Papiere habe ich alle mit doppelseitigem Klebeband befestigt, denn warum auch immer......mit dem Leim geht es bei mir nicht. Da wellt immer das Papier total. :(

Ich hoffe, euch hat der Workshop gefallen und er war einigermaßen verständlich.
An Material habe ich 4 Bögen Graupappe a 50 x 70cm verbraucht.
Außerdem natürlich Fotokarton, Tonpapier, Leim, Klebeband und Dekopapier.

Wenn ihr einen nachbauen möchtet, wäre es lieb, wenn ihr mich verlinken würdet und mir kurz Bescheid gebt, ich würde mir gerne eure Werke ansehen.











Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Kommentare:

  1. Danke für den WS!

    Der Stempelkissenturm ist echt klasse, könnt ich so dringend gebrauchen, aber irgendwie trau ich mich net ran. Naja, vielleicht schaff ichs im Urlaub...

    LG

    AntwortenLöschen
  2. wow, der Hammer!!!
    Danke für den WS. Den muss ich auch mal ausprobieren.

    LG
    Swantje

    AntwortenLöschen
  3. oh nicole...du verrückte...der erste ist ja schon fertig *schwärm*
    der ist hammermässig klasse geworden und gefällt mir ausgezeichnet.
    Lass dich mal knuddeln und drücken und herzen...
    daaaaaaaaaaaaaaaaaankeschön für deine mühe, die viele arbeit und ach einfach danke!!!
    liebe glückliche grüße von
    sanny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nicole,
    vielen lieben Dank für den tollen WS!!!
    Ich bin sprachlos!Bei Gelegenheit werde ich mich auch an ein Stempelkissenregal nach deiner Anleitung machen.

    Ich bin immer noch total begeistert!

    Schönen Abend wünsche ich dir und Kimba,

    Liebste Grüße
    chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ich fall hier gleich um. Der Turm sieht so toll aus. Und vielen Dank für den WS.
    Es juckt mir ja jetzt doch mal in den Fingern sowas auszuprobieren.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Toll! Ich bin immer wieder begeistert von Deinen Graupappe-Projekten. Ich selber halte mich lieber an das dünne Papier. Aber Deine Arbeit hat sich gelohnt und mit der tollen Deko wird der Stempelkissen-Turm noch lange Dein Bastezimmer schmücken! Gruß Sonny

    AntwortenLöschen
  7. Genial, der Stempelkissenturm ist eine Wucht, durch den Workshop sieht man erst was das für eine Arbeit ist.Meine Hochachtung für soviel Geduld.
    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nicole,
    der Turm ist ja der Oberhammer!!!
    Tolle Farben und das Papier ist ein Traum!!
    Der WS ist toll!

    Ich hoffe,Dir und Kimba geht es gut!!

    Ganz liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    wow da hast du ja wieder gezaubert...KLASSE der WS genau wie dein Werk!!!!
    Für so ein Werk bräuchte ich echt jemand der mir die Hand hält....hast nicht Lust mich mal zu besuchen.
    Ehrlich, würde mich freuen:-)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Nicole,

    waaaahnsinn dein Regal, da würde ich mich nie dran trauen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. das regal ist einfach spitze!
    danke für den tollen workshop.
    so ein regal steht auf jeden fall noch auf meiner to-do-liste, aber das kann noch dauern.

    lg martina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nicole,

    also erst mal ein riesengroßes DANKE für den tollen Workshop und die vielen Fotos und Erklärungen!
    Der Stempelkissenturm ist einfach traumhaft, ich bin sowas von begeistert, und komm aus dem schwärmen nicht mehr heraus ;-)) Wenn ich mir aber ansehe, wieviel Arbeit das ist, das wäre wohl ein Jahresprojekt für mich.

    Eine Frage hätte ich noch, welche Farbe verwendest du zum bestreichen - innen? Nur für den Fall, dass ich es doch mal versuche. Meine Distress-Kissen sind nämlich auch schon seit ewigen Zeiten auf "Wohnungssuche" ;-))))

    Nochmals herzlichen Dank - Du bist einfach spitze!!

    LG
    Elvira

    AntwortenLöschen
  13. OMG was für ein toller WS, und alles so genau gearbeitet. Super.
    Bei mir werden die Graupappenzuschnitte nie gerade,geschweige denn das so ein Turm halten würde.

    LG
    Ilona

    AntwortenLöschen
  14. Geniales Stempelkissenregal! Ich finde Ihn richtig klasse da würde ich am liebsten mit Sanny Tauschen:) Deine Graupappenarnbeiten sehen viel besser aus als meine. Schnief!!!! Ich glaube ich muss mal einen Kurs bei dir machen :)

    Gruß Daria

    AntwortenLöschen
  15. Du bist genial...schon Deine Zeichnung....und überhaupt..super!!
    So machen das doch auch Architekten...einfach nur genial!!
    GLG MSBine

    AntwortenLöschen
  16. Oh mein Gott!!! Ich wußte ja, dass es insgesamt viel Arbeit ist, so einen Regalturm zu erstellen. Und ich weiß einmal mehr, warum ich das nicht kann :-(
    Aber ich bin nach dieser Fotostrecke einfach sprachlos und einmal mehr dankbar für all die viele Mühe, die Du Dir somit mit meinem Geschenk gemacht hast!!! Knuddel Dich aus der Ferne!!!
    Hab ein gelungenes Wochenende, bis bald!
    Nina

    AntwortenLöschen
  17. uiiii das ist genial... danke für den WS!!!! ich muss das echt mal probieren, bei dir schaut das immer so locker flockig aus...

    LG Betty

    p.s.: ich darf mich glücklich schätzen eine schneidemaschine zu haben die graupappe schneidet. ich glaube am wochenende ist graupappe dran *gg*

    AntwortenLöschen
  18. Huhu Nicole,
    wow dein Stempelkissenregal gefällt mir super gut !!! Aber mega viel Arbeit. Wenn ich mal Graupappe bekomme würde ich es auch mal versuchen. Wo bekommst du deine her ?

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    viele Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  19. Hammer, Nicole der Workshop ist Klasse.
    Ich glaube ich werde mich mal daran versuchen. Hatte schon mal was für die Distress-Kissen nach einer Anleitung von dir nachgebaut.
    Dieser ist von den Maßen für SU-Kissen, richtig?. Hm, dann muss ich mal ein ißchen rechnen und zeichnen.

    Deine Graupappearbeiten sind wirklich der Hit.

    LG

    Salli

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Nicole!

    Das Stempelkissenregal ist wirklich der hammer, super super genial geworden u danke für den tollen Workshop, da steckt echt ein Haufen Arbeit dahinter. hut ab.

    Mit welcher farbe streichst du innen?

    Schönen Abend!
    glg renate

    AntwortenLöschen
  21. Das ist echt der Oberhammerwahnsinn!
    Schon allein, wenn ich die Fotos betrachte, weiß ich, dass ich mir dies nicht antun kann! Damit werde ich ja nie fertig...
    Riesengroßes Kompliment und liebe Erzigrüße Gaby

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Nicole,
    Hammermäßig dein Regal....
    Vielen Dank für den WS dazu.
    Soetwas muss ich auch mal machen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  23. Nicole !!!

    Wie dick ist die Graupappe die du verwendet hast?
    Passen in diesem Regal auch die StazOn Stempelkissen rein?
    Dein Reagl für die Distress Kissen habe ich nach gearbeitet. Das hat echt Spaß gemacht. Das könnte ich mal auf meinem Blog zeigen.

    Nochmal danke für den WS

    LG
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  24. Danke für den schönen WS.. leider kann ich gar nicht mit Graupappe umgehen... *heul*
    Aber vielleicht wage ich es doch mal irgendwann...
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  25. Was für ein Wahnsinn!!! Ganz klasse Anleitung- vielen Dank für deine Mühe!!! Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  26. liebe nicole, dein ws ist einfach genial ... und deine umsetzung traumhaft!!! du bist ein schatz, dass du den ws eingestellt hast ... *drück dich*

    alles liebe, becky

    AntwortenLöschen
  27. Wow, deine Sachen sind einfach nur gnial!!
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  28. Danke für den WS den ich nun ausprobiert habe. Ich hab mich rangetraut und hab nun die letzten zwei tage gekämpft!!! Hut ab vor deiner Geduld das du das noch alles per Hand auch schneidest!

    http://bettysblog.citynetz.at/?p=1200

    lg aus wien
    Betty

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nicole, die Box gefällt Sanny nicht ein bischen, sie ist schier von den Socken genau wie ich...
    eine wunderschöne Box hast du gezaubert, aber, was ist nicht wunderschön wenns aus deiner Werkstatt kommt... ich lass liebe Grüße hier, auch an Kimba...

    Marika

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Nicole,
    habe eben deinen tollen WS deines Stempelkissenregals angeschaut. Das Regal ist ein richtiges Kunstwerk und durch deinen WS hat man eine Vorstellung bekommen wie viel Mühe und Arbeit dahinter steckt. Auch deine anderen Arbeiten sind alle Spitze. Vielleicht bin ich auch irgendwann mal soweit so tolle Graupappenwerke herzustellen. Ich habe immer Schwierigkeiten mit dem schneiden.
    Ich werde auf alle Fälle wieder reinschauen um deine tollen Werke zu bestauen.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Nicole,
    der Turm ist wundervoll, werde es bei Gelegenheit ausprobieren nachzubauen...
    Hast du einen Tipp was ich beachten sollte, wenn ich diesen mit etwas mehr Fächern machen möchte??? Wäre über jeden helfenden Beitrag sehr froh... Bin noch ein Anfänger was das Basteln, Scrappen und Stempeln angeht.
    Liebe Grüße aus Berlin
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Nicole,

    Hast du das Klebeband entfernt, bevor du das Teil mit Tonpapier bezogen hast?

    Ich habe schon lange nach einer Aufbewahrung für meine Stempelkissen gesucht, aber nichts gefunden, dass mir gefiel.
    Danke für deinen Workshop,

    Flo

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Nicole,

    endlich habe ich mich auch an diesen Turm gewagt - und bin sehr zufrieden damit. Du hast Recht: das Schneiden ist die erbärmlichste Arbeit an der gesamten Herstellung des Turms.

    LG Flo

    AntwortenLöschen
  34. Hallo,

    vielen Dank für diese tolle ausführliche Anleitung. Ich habe mich nun auch mal dran versucht. Hat total Spaß gemacht. Mein Ergebnis habe ich auf meinem Blog veröffentlicht und dich natürlich auch verlinkt.

    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    chrissi

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Kimba,

    vielen Dank für dein Tutorial. Etwas auf meine Belange angepasst, habe ich den Turm endlich fertiggestellt.

    LG Hanka

    AntwortenLöschen
  36. Boah, habe den Link von einer Freundin bekommen und bin nun ganz angefixt... Das MUSS ich - glaube ich - auch versuchen. Vielen Dank.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Nicole,
    meine erste Box ist fertig! Vielen Dank für die tolle Anleitung, mit der selbst ich ein - wie ich finde - ansehnliches Ergebnis hinbekommen habe. Zu sehen ist es hier: http://www.escheburg.blogspot.de/2014/04/nummer-1-von-4.html

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Nicole,
    sowas Tolles! Danke fürs zeigen! Du bist ja wirklich kreativ .....*staun*!
    Ganz liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende!
    Ela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML