Freitag, 29. Juli 2011

Stress ohne Ende / Stress and no ending

Oh man, mir bleibt auch nichts erspart................

Ich hatte ja letztes Jahr schon mal Probleme mit Schimmel bzw. Stock im Schrank.
Damals hab ich alles ausgewischt und weggemacht und nun fängt es wieder an.
Leider ist mein Schrank riesen groß und massiv, so dass man nicht so einfach weggerückt bekommt.
Auch ist nicht viel Platz da, um ihn zu verrücken, weil das Schlafzimmer so klein ist.

Aber heute haben dann Alex und ich mal zusammen angepackt, die Regale ausgebaut, das letzte Schrankelement abgebaut, so dass wir ihn mit enormem Kraftaufwand ( aua Rücken, aua Schultern) 30cm nach vorne rücken konnten.



Vorher musste natürlich alles raus, aber wohin mit den Millionen von Plörrens?

Ja genau, so sieht meine Wohnung jetzt aus. Überall liegen Klamotten, Regale und sonstiges rum. 
Die Badewanne muss sogar herhalten. Gut, dass ich noch ne Dusche hab. ;)


In den Koffern lagern solange Handtücher und Bettwäsche.
Schade, mit den Koffern würde ich lieber in die Sonne fliegen. *seufz*


Ja, und nun kommt mein Problem.
Also richtig Schimmel ist zum Glück nicht hinter dem Schrank. Also nicht so, wie ich es erwartet bzw. befürchtet hatte. Aber es sind Stockflecken an der Wand und auch der Schrank ist befallen. 

Was das kuriose ist...........nur 1 Hälfte vom Schrank ist betroffen.
Ich verstehe das absolut nicht. 
Die eine Hälfte vom Schrank sieht von hinten so aus. Also ob da mal was runtergelaufen wäre. Total seltsam. Also mir ist da nichts runtergelaufen. Ich weiß nicht, woher diese Flecken kommen.
Und was das verrückteste ist.........



 Die anderen 3 Schrankelemente haben gar nichts. Nicht mal ein winziges Stück.
Sie sehen aus, wie neu. Wie kann das kommen? Wieso ist nur ein Teil des Schrankes und ein Teil der Wand betroffen. 



Und wie bekomme ich das wieder weg.
Ich hab schon die Ratschläge bekommen, den Schrank und die Wand mit Alkohol abzuwischen und einen Entlüfter aufzustellen.
Falls ihr noch etwas anderes wisst, wäre ich für jeden Rat dankbar. 
Ich möchte ja bald wieder meinen Schrank zurecht rücken und einräumen, damit meine Wohnung nicht mehr einem Kriegsplatz gleicht. 

Naja, nun wisst ihr auf jeden Fall, womit ich zur Zeit arg beschäftigt bin.

Alle, die noch auf Post von mir warten, sie kommt bestimmt. Durch das alles bin ich nur leider um Längen zurück geworfen worden. 
Ich geb aber mein Bestes. 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.




Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Kommentare:

  1. Ach du schande ...
    Da gibts doch so ein Schimmelspray .. hast du das mal ausprobiert?
    Ansonsten weiß ich leider auch keinen Rat.
    Wenns dumm läuft musst du die Rückwand des Schrankes erneuern ggf. sogar mal die Tapete abmachen und gucken ob nicht schon das Mauerwerk betroffen ist. Sonst kommt es immer und immer wieder !!

    Ich drück dir die Daumen, dass du den Schimmel bald los bist!
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  2. Ja es gibt im Baumarkt so Schimmelreiniger. Damit must du das abwischen. Frag einfach mal an.

    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Hm, verläuft hinter dem Teil des Schranks, der feucht ist, eine Wasserleitung? Nicht dass da was nicht mehr dicht ist, würde erklären, dass die anderen Teile OK sind. Ansonsten hab ich auch keine Ahnung, sorry....

    AntwortenLöschen
  4. Da würde ich gar nichts machen, das ist eindeutig ein Versicherungsfall! Die kümmern sich dann auch um die Ursachenklärung und -behebung... Viel Glück!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Ich weiß nicht, ob ich dir wirklich helfen kann, aber steht Euer Schrank in irgendeiner Form an einer Aussenwand des Hauses? Wir hatten dieses Problem nämlich auch schon, allerdings nicht am Schrank, sondern an unserem Bett...Das war wirklich wiederlich... Wir haben das Bett erneuert (da wollten wir partout nicht mehr drin schlafen) und Wohnzimmer und Schlafzimmer so getauscht, dass die Außenwände frei blieben, als ohne Couch, Bett oder Schränke. Grund für den Befall kann sein, dass sich zwischen dem Möbelstück und der kalten Außenwand Schwitzwasser bildet und nicht genug Zirkulation entsteht um wieder abtrocknen zu können. Hoffe ich konnte dir irgendwie behilflich sein.

    LG, Steffi

    P.S.: Unser Haus ist außen noch nicht gedämmt. Nach der Dämmung sollte das Aufstellen von Möbeln kein Problem mehr darstellen.

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh Weia ... mensch dir bleibt aber auch nichts erspart ...

    Pühh Helfen kann ich nicht wirklich.
    Ich denke mal das was Steffi gesagt hat, wäre ein plausible erklärung, auch für deinen "Fall".

    Ich drücke dir die Daumen, das du das ganze alsbald im griff bekommst.

    Liebe Grüsse Melli

    AntwortenLöschen
  7. schitt....so ein Mist!Ich weiß leider keinen Rat..ich drück Dir die Daumen, dass Du das bald überstanden hast.
    Alles Liebe, MSBine

    AntwortenLöschen
  8. Hi Nicole,
    wir hatten ja auch in diesem Jahr das Problem mit dem Arbeitszimmer. Der Gutachter hat uns damals gesagt, wir sollen die Wand und den Schrank mit Essigessence abwaschen. Das tötet auch so einiges ab und ist ein natürlicher Wirkstoff.
    Außerdem ist unsere Hauswand nun seit einiger Zeit so gut isoliert, dass Feuchtigkeit nicht mehr ausreichend entweichen konnte. Auch nicht durch lüften. Wir mußten ein bißchen umstellen. Ich hoffe mal, nun ist Ruhe.
    Ich drücke dir die Daumen, damit du bald wieder normal leben kannst und alles gut wird.
    LG an dich und Kimba
    Meike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML