Sonntag, 6. Februar 2011

Kosmetiktücher-Box aus Graupappe - Workshop / Tissue-Box Tutorial



Hallo ihr Lieben!

Ich hab mal wieder einen Workshop für euch, wenn ihr mögt.

Zur Zeit hat mich leider eine starke Erkältung erwischt und es wäre super schön gewesen, hätte mich eine der wunderschönen Taschentuchboxen, die im Moment so im www gezeigt werden, erreicht............aber nix. Da muss Frau selber ran. *lach*

Allerdings habe ich mir dann etwas anderes vorgenommen.
Zunächst einmal mag ich gerne die Kleenex-Balsam Taschentücher und die (sowie viele andere) kommen nun mal in dieser länglichen Form auf den Markt, nicht quadratisch.

Zum anderen sollte meine Box stabiler sein und so habe ich richtige Graupappe genommen.

Und hier zeig ich euch jetzt wie ich meine Box gemacht habe.


Zunächst braucht man Zuschnitte aus mind. 2mm dicker Graupappe.

2x 24cm x 12cm

2x 24cm x 7cm

2x 12,4cm x 7cm

1x 25,5cm x 13,5 cm

Daraus fertig ihr eine normale Box aus Graupappe, wie hier in einem Tutorial schon beschrieben hab.

Wie ihr seht, passt die Taschentücherbox genau rein.



Nun brauchen wir den 2. Zuschnitt 24cm x 12cm.

Er müsste genau in die Box passen. Es kann passieren, dass es nicht genau passt, weil sich Graupappe halt auch immer so schwer schneiden lässt. Dann solltet ihr es anpassen. Also ggf. irgendwo kürzen oder, wenn es zu klein ist und zu wackelig sitzt, ein neues Stück schneiden.

Es sollte fest in der Box sitzen.

Nun braucht man ja auch noch ein Öffnung für die Taschentücher.
Dafür habe ich mir die Vorlage des Originals genommen.

Also auf dem Graupappe-Stück die exakte Mitte errechnet, dann dasselbe mit dem ovalen Ausschnitt durch Knicken ermittelt und mit Hilfe einer Prickelnadel die 2 Mitten zueinander gebracht.
Nun das ovale Pappstückchen mit einem Bleistift nachziehen.

Damit man hinterher nichts von der eigentlichen Taschentuchbox sieht, sollte der ovale Kreis aber etwas kleiner sein, als das Original. Ich habe ihn so ca. 5mm kleiner gezeichnet.

Und mit dem Cutter ausgeschnitten.
Ist leider nicht perfekt geworden, aber da das meine 1. Tissue-Box ist und 2. sie für mich selber ist, kann ich damit leben. Übung macht bekanntlich den Meister. ;)

So, exact dasselbe macht man nun mit dem größeren Stück 25,5cm x 13,5cm.

Am einfachsten geht das, wenn man die Pappen übereinander legt und dann mit einem Bleistift das Oval nachzeichnet.



So sollte es dann in etwa aussehen.

Nun müssen die beiden Pappen bezogen werden. Ich nehme dafür meist Tonpapier.

Es reicht, wenn eine Seite "schön" bezogen ist, die andere sieht man hinterher eh nicht mehr.

Das Oval verkleide ich, in dem ich kleine Stück einschneide und dann nach innen wegklappe.
So sieht dann die "hässliche" Seite aus.
Aber wie gesagt, man sieht sie ja später nicht mehr.

Natürlich müssen auch hier noch die Ecken umgeschlagen werden.


Dies ist dann die sichtbare Seite.

Nun klebt man die beiden "Nicht-Schönen" Seiten aufeinander, so dass die Ovale übereinander passen und das größere Stück Graupappe an den Seiten jeweils etwas übersteht.

Dies ist dann der Deckel.
Und so sieht es aus.
Nun kann verschönert werden, ganz wie ihr mögt.

Ich habe eines meiner Lieblingspapier von BoBunny genommen.
Ich liebe BoBunny so sehr.

Da die Box mit ins Büro kommt, habe ich sie sehr schlicht gehalten.

Die Perlen um die Öffnung waren eine Notlösung, da mir der ovale Ausschnitt nicht gut genug gelungen war.



Und so kann man die Box ewig und ewig benutzen, weil immer nachfüllbar.

Ich hoffe, euch hat der kleine Workshop gefallen.
Sicherlich gibt es einige von solchen Workshops im Internet.
Ich hab mir nicht die Mühe gemacht zu suchen, weil ich einfach eine Box so einfach wie möglich herstellen wollte. Und ich denke, dies ist mir gelungen.
Ganz ohne Leim und Warten könnt ihr in 2-3 Stunden diese Box nachbauen.

Viel Spaß!!!!



Subscribe to Our Blog Updates!




Share this article!

Kommentare:

  1. Toll! Danke für den WS! Muß ich bei Gelegenheit mal nachmachen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Nicole!!!!!
    Ich Danke dir für den tollen WS.
    Liebe Grüße und gute Besserung Manu / trabi

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank Nicole!!!

    Du bist ein Schatz!!!!


    Liebe Grüße
    Swantje

    AntwortenLöschen
  4. Woww ist klasse geworden und ein toller Workshop
    Gruß kiki

    AntwortenLöschen
  5. WOW Nicole ist die genial schön geworden klasse und danke für den Workshop Dein Papier gefällt mir ausgesprochen gut!
    Hugs Drea

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin begeistert und dir jetzt erstmal gute Besserung.

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Wonderful tutorial, what a great idea.
    luv
    debby

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nicole,
    vielen lieben Dank für den genialen Workshop, dass Papier gefällt mir auch sehr!!

    Viele Grüße aus Hamburg und gute Besserung
    Andrea ( Stempelschnecke )

    AntwortenLöschen
  9. Hab ich heute schon im Dienst bewundert, bin aber (noch) nicht dazu gekommen, Dir zu schreiben wie gut ich sie finde!!! Du kannst so gut vormachen und erklären. Vielen Dank dafür!!!
    Hoffe Dir gehts bald wieder besser!?! Laß Dich von Kimba ein wenig trösten...
    Wünsche Dir schnelle Besserung und eine gute und erholsame Nacht!
    Knuddelz, Nina

    PS: Arbeite in meinen Pausen an einer Mail - bis zum Wochenende hast Du endlich wieder Post! ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare. Dankeschön!!!

Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML